Logo der RFES

         
 

Berufsorientierung BÜA – AZUBI-WALK

Im Rahmen der Berufsorientierungsveranstaltung AZUBI-WALK öffneten am 21. November 2023 sechs Ausbildungsbetriebe aus Homberg für die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) ihre Türen.

Die teilnehmenden Betriebe

  • Autohaus Döll
  • Ehring GmbH
  • Kreisverwaltung Homberg
  • KüchenTreff
  • Lidl
  • Spedition Rauter

stellten an diesem Tag ihren Betrieb sowie ihre Ausbildungsberufe vor.

Weiterlesen

Mountainbike-Kurs der FOS 12 gewinnt 200 € Preisgeld beim Schulradeln

Im Rahmen des Sportunterrichts der FOS 12 wählten wir in diesem Schuljahr den Mountainbikekurs. Unser Kurs nahm u.a. am bundesweiten Wettbewerb „Schulradeln“ teil, und wir bekamen eine intensive Fahrtechnikschulung und fuhren an einem Samstag nach Kassel auf den Pumptrack und in den Trailpark.

Im Rahmen des Schulradelns wurde in einer schulinternen Wertung ein Preisgeld von 200,-€ für die Klasse der RFES ausgelobt, welche über drei Wochen die meisten Radkilometer sammelte. Diese Wertung konnte unser Mountainbikekurs für sich entscheiden.

Weiterlesen

BÜA-Nachmittag am 06.12.2023

  • Bist du nächstes Jahr mit der Schule fertig?
  • Bist du noch keine 18 Jahre alt?
  • Würdest du gerne deinen Abschluss aufbessern?
  • Oder überhaupt erstmal einen Abschluss machen?
  • Bist du noch unentschlossen was eine Lehre angeht?

Da gibt es bei uns was! Schau doch mal an unserem Schulstandort Fritzlar rein
am 6. Dezember 2023 um 13:30 Uhr
Wir freuen uns auf dich und auch auf deine Eltern!

Wir zeigen dir an diesem Nachmittag gerne unsere Schule …
… und was wir so machen in der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)!
(neben der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss und den mittleren Abschluss!)

Liebe Grüße
dein Team BÜA

Videosprechstunden für alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in Hessen

Hast Du manchmal das Gefühl, dass Dir alles zu viel wird? Vielleicht wegen Stress zu Hause oder bevorstehenden Prüfungen in der Schule? Wenn Du vor etwas Angst hast oder Dich etwas bedrückt und Du nicht weißt, wo Du Unterstützung finden kannst, dann haben wir etwas für Dich!

Das Team der Schulpsychologie und die Landesvertretung der Schülerinnen und Schüler bieten auch in diesem Schuljahr wieder an fünf Terminen Videosprechstunden an. Diese sind extra für die Kinder und Jugendlichen der weiterführenden Schulen gedacht. Wenn Du der Videokonferenz beitrittst, kannst Du im Chat direkt um ein persönliches Gespräch bitten. Das findet dann in einem separaten Raum statt, nur Du und ein Schulpsychologe oder eine Schulpsychologin. Zu Beginn jeder Sprechstunde gibt es auch einen kurzen Vortrag: Bei den ersten beiden Terminen zur Schulpsychologie, bei den anderen drei Terminen zur Vorbereitung auf Prüfungen.

Wenn Du also das Gefühl hast, etwas Unterstützung und Beratung könnte Dir guttun, sei einfach bei einem der Termine mit dabei, der Link zur Videoplattform1 bleibt immer gleich:

https://meet-la.bildung.hessen.de/b/chr-teb-8ik-w4n

Dienstag, 05.12.2023 15.00 Uhr – 17.30 Uhr
Vortrag: Kurzvorstellung Schulpsychologie

Mittwoch, 07.02.2024, 15.00 Uhr - 17.30 Uhr
Vortrag: Kurzvorstellung Schulpsychologie

Donnerstag, 21.03.2024, 15.00 Uhr - 17.30 Uhr
Vortrag: Zielgerichtet für Prüfungen lernen

Dienstag, 16.04.2024, 15.00 Uhr - 17.30 Uhr
Vortrag: Erfolgreich die Zeit bis zu den Prüfungen meistern

Mittwoch, 08.05.2024, 15.00 Uhr - 17.30 Uhr
Vortrag: Erfolgreich die Zeit während der Prüfungen meistern

Wir freuen uns auf DICH!
Deine Landesschüler*innenvertretung und das Team der Schulpsychologie

Download als PDF-Datei (ca. 0,2 MB): DOWNLOAD

1 Datenschutzhinweis BigBlueButton: https://dms-portal.bildung.hessen.de/bbb/dsbbb.pdf

Politik erleben: Fachoberschule 11 Technik nimmt am Kreistagsprojekt teil

Die Jugendförderung des Schwalm-Eder-Kreises bietet ein Kreistagsprojekt an, das Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die kommunale Selbstverwaltung bieten soll.

Die Klassen 11 Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule haben mit ihrer Politiklehrerin Lena Manchen daran teilgenommen und konnten so Kreispolitik anschaulich erleben. Durch ein Vorgespräch in der Schule mit der Jugendkoordinatorin Anna Stiehl bauten die Jugendlichen Wissen über die Struktur und die Zusammensetzung des Kreistags auf.  Am 25. September 2023 nahmen die Klassen dann an der Kreistagssitzung in Borken als Gast teil und konnten so Kreistagspolitikerinnen und -politiker unmittelbar erleben. Am 7. November bekamen die Klassen dann Besuch von gleich sechs Abgeordneten: Jesbergs Bürgermeister Heiko Manz (SPD), Jochen Böhme-Gingold (Linke), Dennis Döring (CDU), Mariah Weidner (Grüne), Constanze Gläser (Piraten) und Peter Völker (AfD) beantworteten die vielfältigen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Dabei ging es zunächst um die persönliche Motivation, in einer Partei politisch aktiv zu sein, wobei der direkte Bezug zu den Menschen vor Ort herausgestellt wurde. Darüber hinaus hat das Gespräch die besondere Bedeutung demokratischer Abläufe in den Vordergrund gestellt, die vom gemeinsamen Arbeiten an Problemlösungen geprägt sind. Dass es dabei auch zu konstruktivem Streit innerhalb einer oder zwischen mehreren Parteien kommen kann, wurde sowohl in der Kreistagssitzung als auch während des Besuchs deutlich. Zum Abschluss des abwechslungsreichen Gesprächs betonten alle Gäste die Wichtigkeit demokratischer Werte wie zum Beispiel Gleichheit, Solidarität, Freiheit und die Möglichkeit zur Mitbestimmung – was auch ein Appell an die Jugendlichen war, sich genau dafür einzusetzen.

 

Gedenkstättenfahrten der Fachoberschule 12 in Fritzlar nach Buchenwald und Point Alpha

Am Freitag, dem 13. Oktober 2023, hat im Rahmen der Demokratiebildung an der RFES erstmalig ein Exkursionstag der Fachoberschule 12 zu den Gedenkstätten Point Alpha bei Fulda und nach Buchenwald bei Weimar stattgefunden. Beide Fahrten wurden vom Projekt „Gewalt geht nicht!“ des Schwalm-Eder-Kreises gefördert.

Die Wirtschaftsklassen Wa und Wb haben mit Point Alpha den ehemaligen Schauplatz des Kalten Krieges erkundet, wo sich die Vorposten von NATO und Warschauer Pakt bis 1990 gegenüberstanden und dabei festgestellt, wie wertvoll ihre heutigen Freiheiten sind.

Die Technikklassen Elektrotechnik, Informationstechnik und Maschinenbau haben gemeinsam mit ihren Lehrkräften Frau Opitz, Herrn Kusche und Frau Manchen an einer Führung im ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar teilgenommen, das zum Synonym für die nationalsozialistischen Verbrechen wurde – für willkürliche Gefangennahme, Ausbeutung und Ermordung von Menschen, die nicht zur nationalsozialistischen „Volksgemeinschaft“ gehören sollten. Das Ausmaß der unmenschlichen Verbrechen wurde durch den Rundgang sehr deutlich, Fragen der Schülerinnen und Schüler konnten aufgegriffen werden und die emotionale Betroffenheit aller Beteiligten hat ihren Raum gefunden.

Weiterlesen

Ausflug zur Gedenkstätte Point Alpha

Die deutsche Geschichte einmal näher betrachten, das konnten die Klassen 12Wa und 12Wb gemeinsam mit den Lehrerinnen Frau Lotze und Frau Jäger in der Gedenkstätte Point Alpha in Geisa bei Fulda.

Hier standen sich die Vorposten von NATO und Warschauer Pakt bis zum Jahr 1990 gegenüber. Der ehemalige „Observation Post Alpha" (kurz: Point Alpha) war einer der wichtigsten Beobachtungsstützpunkte der US-Streitkräfte in Europa und einer der heißesten Punkte im Kalten Krieg.

Weiterlesen

Landwirtschaft verbindet über Ländergrenzen

Landwirtschaftliche Studienreise nach Kamenice nad Lipou (Tschechien) und Pyhra (Österreich) im Oktober 2023

Bereits zum fünften Mal besuchten landwirtschaftliche Schülerinnen und Schüler des zweiten und dritten Ausbildungsjahres der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) die Partnerschule in Kamenice nad Lipou im Gebiet Vysochina, um etwas über die tschechische vollschulische Ausbildung zu erfahren und landwirtschaftliche Betriebe zu besuchen. Weiterhin wurde zum ersten Mal die Fachschule für Landwirtschaft in Pyhra bei St. Pölten in Niederösterreich besucht.

Die teilnehmenden Auszubildenden Katrin Bogner, Jannik Boppert, Andre Frederiks, Dominik Gärtner, Silas Krebs und Max Nixdorf besichtigten mit der betreuenden Lehrkraft Frau Dr. Matthé und der Dolmetscherin Vera Tokarčiková den Betrieb ZD Kalich mit einer neuen Getreidetrocknungsanlage mit 800 Kubikmetern, 250 Milchkühen (Rasse Fleckvieh), angeschlossener Bullenmast und einem 1000er Schweinemaststall.

Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler der RFES engagieren sich beim Umwelttag des Schwalm-Eder-Kreises

Dass sich junge Menschen für die Erhaltung der Umwelt sowie für das Thema Nachhaltigkeit einsetzen, zeigten gleich mehrere Klassen der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) beim Umwelttag des Schwalm-Eder-Kreises am 12.10.2023. Als mehrfach ausgezeichnete hessische Umweltschule behandelt die Schulgemeinde der RFES die Themen nicht nur theoretisch im Unterricht, sondern legt auch besonderen Wert auf eine gelebte Umwelterziehung, bei der die vielen (kleinen) Taten Einzelner gemeinschaftliches Bewusstsein und Veränderungen schaffen.

In diesem Sinne wurden auch am diesjährigen Umwelttag wieder verschiedene Aktionen bzw. Unterrichte an der RFES durchgeführt. So sagten zum Beispiel Lina, Finn und Tilda der Klasse 8HPUSCH Holztechnik über ihr Projekt mit Lehrer Frank Lindekamm:

Weiterlesen

BÜA-Nachmittag am 18.10.2023

  • Bist du nächstes Jahr mit der Schule fertig?
  • Bist du noch keine 18 Jahre alt?
  • Würdest du gerne deinen Abschluss aufbessern?
  • Oder überhaupt erstmal einen Abschluss machen?
  • Bist du noch unentschlossen was eine Lehre angeht?

Da gibt es bei uns was! Schau doch mal an unserem Schulstandort Homberg (Efze) rein
am 18. Oktober 2023 um 13:30 Uhr
Wir freuen uns auf dich und auch auf deine Eltern!

Wir zeigen dir an diesem Nachmittag gerne unsere Schule …
… und was wir so machen in der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)!
(neben der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss und den mittleren Abschluss!)

Liebe Grüße
dein Team BÜA

Lernort Landtag

Wie kann man Politik live erfahrbar machen und wie schafft man es jungen Menschen Politik nahe zu bringen bzw. spannend zu gestalten? Das alles konnten Multiplikatoren durch einen schulübergreifenden Besuch im Hessischen Landtag erfahren.

Durch den Jugendkoordinator Manuel Schmidt der Stadt Bad Wildungen fand am 20. und 21. September 2023 ein schulübergreifender Besuch von Lehrkräften des Gustav-Stresemann-Gymnasiums, der Ense-Schule, der Gesamtschule Edertal, der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule und des Schulzentrums an der Warte im Hessischen Landtag in Wiesbaden statt.
Ziel der Veranstaltung war es, den Landtag als Lernort für Kinder und Jugendliche kennenzulernen und die Zusammenarbeit der Schulen zu intensivieren.

Themen der Veranstaltung waren:
- Vorstellung der Bildungsangebote des Landtages
- Besuch der Landeszentrale für politische Bildung
- Besuch der Plenarsitzung
- Erkundung des Plenargebäudes und von Teilen des historischen Stadtschlosses
- Aktiver Austausch mit Abgeordneten aller Fraktionen inklusive des Ministerpräsidenten zu jugendpolitischen Themen und zur aktuellen Bildungspolitik
- Gespräche mit der Landtagspräsidentin und dem Landtagsdirektor über ihre originären Aufgaben und den Verwaltungsapparat des Landtages

Alle Beteiligten der Veranstaltung empfanden die Fortbildung als sehr gelungen und haben sich vorgenommen, die kennengelernten Bildungsangebote in ihrem Unterricht aufzunehmen und den Landtag als Lernort mit ihren Klassen zu besuchen.

Carina Jäger

Große Freude über Cambridge – Sprachzertifikate

v.l.n.r.: Englischlehrerin Kerstin Opitz, Nicolas Malek,
Viktoria Siegle, Antonia Donskoi, Anjali Baron und
Schulleiter Frank Wetzlaugk

Im vergangenen Juni und Juli machten sich sieben Schülerinnen und Schüler der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar auf den Weg nach Frankfurt, Fulda und Kassel, um dort an den Cambridge-Prüfungen für die Sprachzertifikate FCE und CAE teilzunehmen. Die Anspannung war immens, die Anstrengung groß, galt es einen Tag lang die Englischkenntnisse unter Beweis zu stellen.

Nach einer vier- bzw. sechsstündigen schriftlichen Prüfung am Morgen, fand am Nachmittag der mündliche Prüfungsteil statt. Dieser wurde von Muttersprachlerinnen bzw. Muttersprachlern abgenommen. Ziel der jungen Erwachsenen war es, das angesehene und begehrte Cambridge Sprachzertifikat FCE bzw. CAE zu erhalten. Auf diese Aufgabe bereiteten sie sich ein Schuljahr lang in einer AG am Mittwochnachmittag vor. Dabei verbesserten sie ihre englischen Sprachkenntnisse und zeigten gleichzeitig viel Engagement und Motivation.

Weiterlesen

9 Lehrer und 150 „Metaller“ auf der weltgrößten Maschinenbaumesse in Hannover

Seit Jahren gehört der Fachbereich Maschinenbau zum breiten Bildungsangebot der RFES und zu den beliebten Fachrichtungen bei Schülerinnen und Schülern. Besonders in den zahlreichen aktuellen und innovativen Projekten gelingt es den Lehrkräften, den Unterricht stets praxisnah und abwechslungsreich zu gestalten, und die Schülerinnen und Schüler für ihre Ausbildungen bzw. für ein technisches Studium zu begeistern.

So fuhren auch gleich drei Busse mit 151 Schülerinnen und Schülern und neun Fachlehrern der RFES kürzlich zur weltgrößten Maschinenbaumesse (EMO) nach Hannover, um sich über die aktuellsten Neuigkeiten auf dem Maschinenbaumarkt zu informieren. Besonders freuten sich die Schülerinnen und Schüler natürlich darüber, u. a. einen ihrer heimischen Ausbildungsbetriebe, als Aussteller auf der Messe zu finden.

Neben den Schülerinnen und Schülern, die sich derzeit in einer Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/in, Zerspannungsmechaniker/in, Werkzeugmechaniker/in, Maschinen und Anlagenführer/in, Feinwerkmechaniker/in, Metallbauer/in befinden, nahmen auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Vollzeitschulformen - Fachoberschule Klasse 11 und 12 Fachrichtung Maschinenbau und BüA (Berufsfachschule Übergang Ausbildung) Schwerpunkt Metalltechnik am Messebesuch teil. Alle waren sich darüber einig, dass der Messetag ein voller Erfolg für sie war, und lobten u.a. ihr gutes „Metallerfrühstück“, das sie vor Messeantritt verspeisten.

Alle Bilder zum Beitrag: HIER

BÜA-Nachmittag am 20.09.2023

  • Bist du nächstes Jahr mit der Schule fertig?
  • Bist du noch keine 18 Jahre alt?
  • Würdest du gerne deinen Abschluss aufbessern?
  • Oder überhaupt erstmal einen Abschluss machen?
  • Bist du noch unentschlossen was eine Lehre angeht?

Da gibt es bei uns was! Schau doch mal rein
am 20. September 2023 um 13:30 Uhr
Wir freuen uns auf dich und auch auf deine Eltern!

Wir zeigen dir an diesem Nachmittag gerne unsere Schule …
… und was wir so machen in der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)!
(neben der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss und den mittleren Abschluss!)

Liebe Grüße
dein Team BÜA

Mitteilungen der Schulleitung - Elternbrief des HKM - Stand 04.09.2023

Elternbrief zum Schuljahr 2023/2024

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

das Hessische Kultusministerium hat den Schulen heute einen Elternbrief für das neue Schuljahr 2023/2024 zugeleitet.

Link zur Veröffentlichung des Elternbriefes auf der Seite des hessischen Kultusministeriums: LINK

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Schladenweg 41 | 34560 Fritzlar | Tel.: (05622) 915358
Hans-Staden-Allee 12 | 34576 Homberg (Efze) | Tel.: (05681) 930343