Logo der RFES


 

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
Das Projekt „Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft“ ist eine gemeinsame Initiative des Hessischen Kultusministeriums und des Umweltministeriums. Gewürdigt wird dabei auch die Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Unterstützt werden die Schulen in diesem Prozess vom Beratungsnetzwerk der hessischen Umweltbildungszentren und einer zentralen Landeskoordination. Auf ihrem Weg zur Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung werden den teilnehmenden Schulen Fortbildungen, Fachtagungen und persönliche Hilfestellung angeboten.
Die Ausschreibung „Umweltschule“ gibt es in Hessen seit 1999 und richtet sich an jede Schulform. 2012 wurde die Initiative „Umweltschule“ von der Deutschen UNESCO-Kommission als „Offizielle Maßnahme der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Schon die Jüngsten für Nachhaltigkeit begeistern
Das Programm Umweltschule steht dafür, schon die Jüngsten für Nachhaltigkeit zu begeistern. Dabei geht es nicht nur um klassische Umweltthemen, sondern auch um Klimawandel, nachhaltigen Konsum, soziale Gerechtigkeit oder globale Entwicklungszusammenhänge.
Seit 2011 werden südhessische und nordhessische Schulen jährlich wechselnd ausgezeichnet. Das bedeutet gleichzeitig, dass sich der Zeitraum für die Projektarbeit der Schulen auf zwei Jahre ausdehnt und dementsprechend auch die Auszeichnung für zwei Jahre Gültigkeit besitzt.

Allgemeiner Link zur Umweltschule Hessen: https://umwelt.hessen.de/umwelt-natur/nachhaltigkeitsstrategie-bildung/umweltschule
Allgemeiner Link zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: https://umwelt.hessen.de/umwelt-natur/mensch-umwelt/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung



Umwelttag des Schwalm-Eder-Kreises am 23.10.2020 Aktion an der RFES

Dass sich junge Menschen für die Erhaltung der Umwelt sowie für das Thema Nachhaltigkeit einsetzen, zeigten gleich mehrere Klassen der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) beim Umwelttag des Schwalm-Eder Kreise am 23.10.2020. Als mehrfach ausgezeichnete Hess. Umweltschule behandelt die Schulgemeinschaft der RFES die Themen nicht nur theoretisch im Unterricht, sondern legt auch besonderen Wert auf eine gelebte Umwelterziehung, bei der die vielen (kleinen) Taten Einzelner gemeinschaftliches Bewusstsein und Veränderungen schaffen.

Weiterlesen

Tag der Nachhaltigkeit an der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule

Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu „Helden der Meere“

Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulklassen der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule verfolgten am 10. September fasziniert den Vortrag „Helden der Meere“ von Christian Weigand. Der Umwelt und Ressourcen Ökonom ist kein Unbekannter an der RFES. Bereits im Februar begeisterte er Schülergruppen mit seinen Ausführungen. Der Gründer des Vereins „Blue Awareness“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema Nachhaltigkeit und den Schutz der Meere nicht als theoretisches Wissen, sondern als eine gelebte Überzeugung zu vermitteln. So verfolgten die Schülerinnen und Schüler der RFES auch diesmal keinen mit Daten und Fakten angefüllten Vortrag, denn die seien den meisten Menschen ohnehin bereits bekannt, sondern er- und durchlebten fasziniert eine Ansammlung von Geschichten und Emotionen. Auf diese Weise möchte Wiegand mit seinem Verein Blue Awareness „das Wissen von den Köpfen in die Herzen bringen“ und den Schülerinnen und Schüler zeigen, dass jeder Einzelne Schritt für Schritt (wobei jeder noch so kleine Schritt zählt) in seinem Handeln nachhaltiger und er selbst zum „Helden“ der Meere und der Umwelt werden kann.
Für die Schülerinnen und Schüler der RFES war der Vormittag mit Christian Weigand am Tag der Nachhaltigkeit eine äußerst gelungene Veranstaltung und der Auftakt zu weiteren Projekten, Vorträgen und Workshops die im laufenden Schuljahr an der RFES als „ausgezeichnete Umweltschule“ geplant sind. Voller Tatendrang äußerten viele der Schülerinnen und Schüler, dass sie sich nachhaltiger in ihrem Alltag verhalten wollen und haben bereits viele gute Ideen für Projekte zum „Tag der Umwelt“ gesammelt, um sie am 23. Oktober an der RFES durchzuführen.

  • 1
  • 2

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Schladenweg 41 | 34560 Fritzlar | Tel.: (05622) 915358
Hans-Staden-Allee 12 | 34576 Homberg (Efze) | Tel.: (05681) 930343