Logo der RFES

         

Mitteilung der Schulleitung - Stand 18.03.2020

An alle Schülerinnen und Schüler, die eine duale Berufsausbildung absolvieren

Liebe Berufsschülerinnen,
liebe Berufsschüler,

das Hessische Kultusministerium hat alle Berufsschulen in Hessen informiert:

„Berufsschülerinnen und -schüler sind § 9 Abs. 1 des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) bzw. § 15 Abs. 1 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) für die Teilnahme am Berufsschulunterricht von der Arbeit freigestellt. Die Freistellung der Berufsschülerinnen und -schüler durch ihre Arbeitsgeber endet jedoch, wenn ein Besuch der Berufsschule unterbleiben muss.

Somit müssen Berufsschülerinnen und Berufsschüler mit Ihrem Ausbildungsbetrieb Kontakt aufnehmen und abklären, ob dort ihre Arbeitsleistung an den ausfallenden Berufsschultagen erwartet wird.

Die Schulleitung werden ihrerseits gebeten, mit den Ausbildungsbetrieben Kontakt aufzunehmen und diese zu bitten, den Auszubildenden Lernzeiten einzuräumen, damit diese in die Lage versetzt werden, Materialien, Aufgaben etc., die ihnen von den Berufsschulen elektronisch zur Verfügung gestellt werden, sinnvoll zu bearbeiten.“ (Auszug)

Bitte nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Ausbildungsbetrieb auf.

Die in Ihrer Klasse eingesetzten Lehrkräfte leiten Ihnen auf digitalem Weg Materialien, Aufgaben etc. zu und stehen Ihnen zur Beratung und Unterstützung auf digitalem Weg zur Verfügung.

Ihre Ausbildungsbetriebe werden per Briefpost durch die Schulleitung angeschrieben und gebeten, Ihnen Lernzeiten einzuräumen, damit Sie in die Lage versetzt werden, die Materialien, Aufgaben etc. sinnvoll zu bearbeiten.

Ihre Schulleitung

Mitteilung der Schulleitung - Stand 17.03.2020

An alle Schülerinnen und Schüler der beruflichen Vollzeitschulformen:

Fachoberschule (FOS)
Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)
Praxis und Schule (PuSch)
Integration durch Anschluss und Abschluss (InteA)

Liebe Schülerinnen,
liebe Schüler,

in der Zeit bis zu den Osterferien werden Sie durch Ihre Lehrerinnen und Lehrer im Hinblick auf die Fortsetzung des Lernens sehr engagiert unterstützt. Die Lehrkräfte haben mit Ihnen bereits zum zeitigen Zeitpunkt Absprachen zur Organisation der Zusammenarbeit und der Unterstützung vorgenommen.

In den Medien wird verstärkt darauf hingewiesen, wie wichtig Strukturen für diese besondere Zeit Zuhause für Beschäftigte (Homeoffice) und für Schülerinnen und Schüler (Lernen) sind.

Wir empfehlen Ihnen sich für das schulische Lernen - vergleichbar dem Schulvormittag - die Zeit von 08.00 – 13:00 Uhr einzurichten.

Die Lehrkräfte stehen Ihnen in der Kernzeit von 08:00 – 12:00 Uhr und darüber hinaus nach Absprache als Ansprechpersonen auf digitalem Wege zur Verfügung.

Ihre Schulleitung

Aktuelle Informationen der Schulleitung - Stand 16.03.2020

Liebe Schülerinnen,
liebe Schüler,
aufgrund der Verfügung der Schulaufsicht vom 16.03.2020 teilen wir Ihnen mit, dass die vor den Osterferien anstehenden Prüfungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht durchgeführt werden.

Keine DSD-Pro-Prüfungen !

Keine Projektprüfungen der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) !

Laut Verfügung der Schulaufsicht sollen die Prüfungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Laut Schulaufsicht haben alle Aktivitäten derzeit primär dem Bestreben zu dienen, die Ausbreitung der Pandemie zu stoppen.

Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie über die Klassenleitungen und über die Veröffentlichung auf der Schulhomepage informieren.

Ihre Schulleitung

Frank Wetzlaugk
Schulleiter

Aktuelle Informationen der Schulleitung - Stand 15.03.2020

Liebe Schülerinnen,
liebe Schüler,

am morgigen Montag besteht die Möglichkeit um 08:00 Uhr in die Schule zu kommen. Sollte bereits zum heutigen Zeitpunkt die besondere Situation in den drei Wochen bis zu den Osterferien mit Ihren Lehrkräften geklärt sein (z.B. per Mail), ist ein persönliches Erscheinen in der Schule nicht erforderlich und aus Sicht der allgemeinen Situation und der Hinweise an die Öffentlichkeit auch nicht sinnvoll.

Sollten Sie Krankheitssymptome aufweisen bzw. Kontakt zu Corona Infizierten gehabt haben, bleiben Sie unbedingt der Schule fern.

Alle Berufsschülerinnen und Berufsschüler gehen bitte in ihre Ausbildungsbetriebe – soweit seitens Ihres Ausbildungsbetriebes keine anderweitige Vorgabe vorliegt. Bitte informieren Sie Ihren Ausbildungsbetrieb entsprechend.

Prüfungswesen Stand heute (15.03.2020)

Die Prüfungen an unserer Schule in den beruflichen Vollzeitschulformen sollen nach Plan stattfinden.

Am kommenden Donnerstag findet nach Plan der weitere Teil der DSD-Sprachprüfung statt.

Die Projektprüfungen in der BÜA finden nach Plan in der übernächsten Woche statt.

Bitte beachten Sie:
Sollten wir abweichende Informationen von der Schulaufsicht erhalten, werden wir Sie über die Klassenleitungen und über die Veröffentlichung auf der Schulhomepage informieren.

Praktika

Der reguläre Schulbetrieb ruht bis zu den Osterferien. Dies schließt auch Praktika außerhalb der Schule ein.

Bitte informieren Sie Ihren Praktikumsbetrieb entsprechend.

Bitte beachten Sie:
Sollten wir abweichende Informationen von der Schulaufsicht erhalten, werden wir Sie über die Klassenleitungen und über die Veröffentlichung auf der Schulhomepage informieren.

Klassenfahrten

Alle Exkursionen, Schüleraustausche, Studien- und Klassenfahrten sind bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 abgesagt.

Bitte beachten Sie neue Informationen, die auf der Schulhomepage veröffentlicht werden.

Ihre Schulleitung

Aktuelle Informationen zu Corona - Stand 14.03.2020

Liebe Schülerinnen,
liebe Schüler,

bitte beachten Sie die Informationen des Hessischen Kultusministeriums:

Artikel "Aktuelle Informationen zu Corona" auf https://kultusministerium.hessen.de 

Wie Sie der Information des Hessischen Kultusministeriums auf der Internetseite entnehmen können, stehen Ihnen am Montag alle Lehrkräfte zur Beratung und zu Vereinbarungen über das weitere Vorgehen in der Schule zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Vortrag von Christian Weigand

Am 20.02.20 besuchte Christian Weigand aus Merzhausen die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar und hielt vor ca. 120 Schülerinnen und Schülern einen Vortrag über die Verschmutzung der Meere.

Link zum Artikel der HNA (ca. : 1,6 MB): HIER

Link zur Fotoalbum: HIER

Verzahnung von Wirtschaft und Englischer Sprache

Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung bilingual an der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES)
Die zunehmende Vernetzung und Durchdringung unserer Lebens- und Arbeitswelt durch die englische Sprache erfordert gerade für Fach- und Führungskräfte gute Englischkenntnisse. Der Nachweis des bilingualen Wirtschafsunterrichts erhöht unbedingt die Chancen den Wunschausbildungsplatz zu bekommen. Ferner sind gute fachspezifische Englischkenntnisse auch für ein wirtschaftswissenschaftliches Studium gewinnbringend.

Weiterlesen

Gestalte Deine Zukunft mit uns!

Wir öffnen unsere Türen für Dich und möchten Dich informieren. Wir bieten ein breites Angebot unterschiedlicher Qualifikations- und Ausbildungsoptionen. An unserer Schule können qualifizierte und zukunftsorientierte Schulabschlüsse erworben werden. Die Bildungsgänge unserer Schule zeichnen sich durch ein hohes Maß an Berufsbezug aus. Je nach Bildungsgang bieten wir Dir die Möglichkeit, verschiedene Abschlüsse wie den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder auch die Fachhochschulreife zu erlangen. 

 

Fachoberschule Wirtschaft

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Wirtschaft und Verwaltung bilingual
  • Wirtschaftsinformatik
 

Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Ernährung und Gastronomie
  • Holztechnik
  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik

Fachoberschule Technik

  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Maschinenbau
 

Praxis und Schule (PuSch)

  • Metalltechnik
  • Ernährung und Gastronomie

Komm zu uns in die Schule, informiere Dich und lass Dich beraten:

Freitag, den 24. Januar 2020
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Schladenweg 41
34560 Fritzlar
Tel. 05622-915358

Infoflyer zum Download (PDF, ca. 60 kb): HIER

Ein trickreicher Tag

Schülerinnen und Schüler erstellen einen kreativen Kurzfilm im Filmmuseum
Am 26.11.2019 erlebte die Klasse BÜA F2a unter Begleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Viereckt im Filmmuseum Frankfurt einen kreativen Tag rund um das Thema „Movie“. Zunächst ging es auf eine Zeitreise durch die Filmgeschichte. Dann wurden die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv. Im Workshop „Pixel Me“ (Pixilation mit Tablet) entstand unter fachkundiger Anleitung ein trickreicher Kurzfilm: „Sneakers begannen eigenständig zu laufen, Stühle bewegten sich frei im Raum und schwupp, löste sich eine Schülerin unter einer Decke in Luft auf.“ So einfach, wie es im Film scheint, ist es jedoch nicht. Viele digitale Arbeitsschritte, Teamfähigkeit, Geduld und Kreativität waren bis zum fertigen Produkt gefragt. Der Workshop zeigte einmal mehr, dass das Lernen den Spaß nicht ausschließt. Gefüllt mit neuen Eindrücken und Kenntnissen, endete der Tag in einem Burgerrestaurant. Diese Stärkung hatten sich alle verdient.

„Ein Licht in dunkler Zeit“

Weihnachtliche Tischlichter der Klasse BÜA H2a
Unter diesem Motto gestalteten die Schülerinnen und Schüler der BÜA H2a weihnachtliche Tisch-Lichter. Zunächst setzten sich die Lernenden im berufsbezogenen Unterricht mit Lerninhalten rund und um den Bereich Marketing und Beschaffung auseinander. Dann ging es ans Produzieren. Basis der Produkte waren umweltfreundliche Materialien. Zudem wurde darauf geachtet, das Material bei regionalen Geschäften zu beschaffen. Gesponsert wurde die Aktion von Homberger Geschäftsleuten. Herzlichen Dank dafür. Ein Teil des Erlöses wird an die Homberger Tafel gespendet.
In diesem Zusammenhang entstand auch ein Friedenslicht mit dem Schriftzug „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Ein Licht für eine gerechte Welt – ein Lichtblick in dunkler Zeit.

Zu den Bildern: HIER

Landwirtschaft verbindet über Ländergrenzen [Oktober 2019]

Auftaktwoche mit polnischen Gästen in Fritzlar
Im Oktober 2019 begrüßte die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar zum ersten Mal polnische Gäste aus Brzostowo nahe Pila.

Die fünf angehenden Landwirte Filip Luduwicz, Michaƚ Czeppil, Mateusz Drzyzgiewicz, Jakub Kośmider und Maciej Mroziński wurden von ihrem Schulleiter Michal Tuliszewski und der Dolmetscherin Katarzyna Mlynkiewicz-Kocon begleitet. Die Schüler übernachteten auf Ausbildungs- oder Elternbetrieben der deutschen Partnerschüler. An dieser Stelle danken wir den Betrieben Lux in Kerstenhausen, von Gilsa in Gilsa, Rennert in Wolfhagen-Niederelsungen, Rüdiger in Immenhausen, Hartje in Grebenstein und unseren Auszubildenden Luisa Hartje, Annika Hocke, Benjamin Gunia, Noah Gerhardt und Lukas Grehling für die Betreuung der polnischen Schüler. Organisierende und betreuende Lehrkraft war Frau Dr. Angelika Matthé.

Weiterlesen

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Schladenweg 41 | 34560 Fritzlar | Tel.: (05622) 915358
Hans-Staden-Allee 12 | 34576 Homberg (Efze) | Tel.: (05681) 930343