Wer ist online

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Wir über uns

Ihr Partner für eine zukunftsorientierte berufliche Bildung

Unsere Leitsätze

  • ERZIEHUNG

Wir vermitteln humanistische Werte und erziehen zum selbstständigen, verantwortungsbewussten Menschen mit sozialer Kompetenz. mehr Infos

  • UNTERRICHT

Wir unterrichten professionell, aktuell, handlungs- und schülerorientiert mit modernen Unterrichtsformen und Medien für Beruf und Studium. mehr Infos

  • SCHULLEBEN

Wir arbeiten an einer lebendigen Schule mit kultureller Offenheit und Toleranz, mit vielfältigen Angeboten. mehr Infos

  • SCHULE, UMWELT UND GESUNDHEIT

Wir gehen schonend mit unserer Umwelt um und legen Wert auf Gesundheitserziehung, Bewegung und bewusste Ernährung. mehr Infos

  • INTERNE ZUSAMMENARBEIT

Wir arbeiten ergebnisorientiert und qualitätssichernd in gegenseitigem Vertrauen und mit Wertschätzung zusammen. mehr Infos

  • EXTERNE ZUSAMMENARBEIT

Wir kooperieren partnerschaftlich mit Eltern, Schulen, Betrieben und Institutionen in der Region. mehr Infos

  • ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Wir präsentieren uns kompetent, wegweisend und zukunftsorientiert und sind regional und überregional bekannt. mehr Infos

  • INTERNATIONALE ORIENTIERUNG

Wir fördern internationale Zusammenarbeit und interkulturelles Lernen durch länderübergreifende Projekte und Begegnungen. mehr Infos

Unsere Schulordnung

Unsere Schulordnung steht Ihnen als PDF-Dokument zum Download bereit.

deutsch -> DOWNLOAD (ca. 400 KB)

englisch -> DOWNLOAD (ca. 400 KB)

 

Geschichtliche Entwicklung des beruflichen Schulwesens im Schwalm-Eder-Kreis

(Einzugsgebiet Altkreis Fritzlar-Homberg)

Die Geschichte des berufsbildenden Schulwesens im Kreisgebiet Fritzlar-Homberg geht bis in das Jahr 1826 zurück. In diesem Jahr gründete der Kantor Reinhard aus Obervorschütz auf dringende Vorstellungen der Zünfte der Stadt Gudensberg die erste „Handwerkerschule". Sie wurde in ihren Anfängen von 15 bis 20 Handwerkslehrlingen besucht. Als Schulraum diente die Privatwohnung des Kantors Reinhard. Die Schule war eine Privatschule. 1831 wurde sie auf Bitten des Oberzunftamtes in Gudensberg durch das kurfürstliche Vorsteheramt der Handwerksschulen in Kassel in eine öffentliche Schule erhoben und wurde nun auch finanziell unterstützt.

Weiterlesen: Geschichtliche Entwicklung des beruflichen Schulwesens im Schwalm-Eder-Kreis