Wer ist online

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Unterricht bei Wind und Regen

P1100996 kleinFoto: Michael HaurySchülerinnen und Schüler der Agrarwirtschaft der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule besuchen Feldversuche und Bodenkundetraining in Mosheim 

Die Schülerinnen und Schüler des 3. Ausbildungsjahres der Agrarwirtschaft  der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) besuchten die Maisfeldversuche der Firma KWS in Mosheim. Die angehenden Absolventen der Agrarwirtschaft in Fritzlar ließen sich nicht von windigen und regennassen Wetterverhältnissen abhalten und folgten mit großem Interesse den Erläuterungen von Herrn Diebel zu dessen vorgestellten Feldversuchen. Diese beeindruckten die Schülerinnen und Schüler auch durch ihre Vielfalt. Hartmais und Zahnmais, Hybride mit unterschiedlichem Abreifeverhalten waren genauso Thema wie Wuchs, Krankheiten, Ertrag und die Relevanz des Kolbens in Bezug auf den Gesamtertrag. Im Anschluss konnten dann eigens von den Schülerinnen und Schülern mitgebrachte Maispflanzen im Analysewagen der Firma KWS auf ihre Inhaltsstoffe und Reifegrade analysiert werden. 

Zusätzlich zu dieser Veranstaltung konnten die verantwortlichen Lehrkräfte der RFES Herr Haury und Herr Ostheim das Ingenieurbüro für Ökologie und Landwirtschaft (IfÖL) zu einer weiteren Schulung im Themenfeld Bodenkunde gewinnen. Unter Anleitung von Dr. Beisecker und Herrn Harald Becker (IfÖL) wurden Bodenprofile ausgehoben, PH-Werte gemessen und gemeinsam erarbeitet, welche Bodenverhältnisse bei einer Bodenansprache im Sinne von guter fachlicher Praxis auf dem Schlag in Mosheim herrschen. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass Unterricht selbst in Wind und Regen durchaus begeistern kann. 

Zur Fotogallerie: HIER