Wer ist online

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Unterwegs in die berufliche Zukunft – 7 BÜA-Klassen auf Orientierungstagen

titelbildIm Jahr 2017 fuhren insgesamt 120 Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Profilgruppenarbeit der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule auf Orientierungstage. Im Haus Marburg-Waldeck in Naumburg/Elbenberg bzw. im Frauenhaus Bad Hersfeld verbrachten im Herbst 2017 sieben Klassen der Beruflichen Schule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) eine wertvolle Zeit.

In Kooperation mit dem Religionspädagogischen Institut Kassel (rpi) fand Unterricht einmal anders statt. Der Umgang mit der eigenen Identität, die Rolle in der Gemeinschaft und die Vertiefung sozialer Kompetenzen standen bei den zahlreichen Aktivitäten im Vordergrund. Neben ruhigen sowie besinnlichen Phasen kamen Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Begleitet wurden die Tage von Jugendpfarrer Tobias Heymann und seinem Team sowie den Profilgruppenlehrkräften Sylke Hilgenberg, Michaela Viereckt, Brigitte Leimbach, Christine Quanz, Kerstin Richter-Wiegand, Ulrich Kiwitt, Reinhard Pfannkuche und Jonathan Henschke-Gerhart sowie Andrea Meixner von der Schulsozialarbeit. Zum Abschluss erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Teilnahmebescheinigung für ihr Qualifizierungsportfolio – ein weiterer Pluspunkt für den Schritt ins Berufsleben.

Januar 2018, Michaela Viereckt

Fotos: HIER